Schülervortrag Deutsches Museum in München - auf den Spuren des Marisaners

Geschrieben am Mittwoch, 02 März 2016 in Aktuelle Themen

DtMuseum2015

Die Alois-Lauer-Stiftung hat auch im Jahr 2015 wieder 24 Schülerinnen und Schülern des Albert-Schweitzer-Gymnasiums Dillingen, der Erweiterten Realschule Dillingen, des Technisch-Wissenschaftlichen Gymnasiums Dillingen und der Erweiterten Realschule Nalbach einen einwöchigen Studienaufenthalt am Deutschen Museum in München ermöglicht. Der Studienaufenthalt fand vom 12. bis 16. Oktober 2015 statt.

 

Am Donnerstag, dem 10. März 2016, berichteten stellvertretend für alle mitgefahrenen Schülerinnen und Schüler Niklas Porn und Leon Becker vom Albert-Schweitzer-Gymnasium, Ann-Sophie Conrad von der Erweiterten Realschule Nalbach, Thomas Wannags von der Erweiterten Realschule Dillingen sowie Louisa Gerhard und Marlon Klopp vom Technisch-Wissenschaftlichen Gymnasium über ihre dort gewonnenen Erfahrungen in der Alois-Lauer-Stiftung im Rahmen eines Schülervortrages zum Thema "Deutsches Museum in München - auf den Spuren des Marisaners".

Seit dem Jahr 2001 erhalten 24 Schülerinnen und Schüler der Oberstufe des Technisch-Wissenschaftlichen Gymnasiums Dillingen, des Albert-Schweitzer-Gymnasiums Dillingen, der Erweiterten Realschule Dillingen und der Erweiterten Realschule Nalbach die Möglichkeit von der Alois-Lauer-Stiftung, an einem fünftägigen Studienaufenthalt am Deutschen Museum in München teilzunehmen. In den letzten 15 Jahren konnten insgesamt 296 Schülerinnen und Schüler mit einem Alois-Lauer-Stipendium nach München fahren. Die Stiftung hat insgesamt mehr als 64.000,00 Euro dafür zur Verfügung gestellt.

Herr Herbert Jacob, der Schulleiter des Technisch-Wissenschaftlichen Gymnasiums Dillingen koordiniert von Anfang an diese Studienaufenthalte und begleitet auch jedes Jahr die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler.

AloisLauerStiftung

Büro und Gesundheits-Beratungszentrum
Dr.-Prior-Straße 3 · 66763 Dillingen/Saar

Kontakt

Tel.: 06831/7 93 19 · Fax: 06831/70 75 31
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Bürozeit: 8.00 - 12.00 Uhr

Links